Strafzeit - Das Knastmagazin auf Radio Z 95,8MHz
www.radio-z.net

Gedanken & Gedichte


<< vorherige Seite | Seite 2/19 | nächste Seite >>


Hoffnungslos!

Alles trostlos, „hoffnungslos“, umgeben von lauter (Un)Menschen
halt, ungerecht, keine Zukunft, „wodurch auch“, bestimmt nicht mit soviel Ungerechtigkeit!
„Womit hab ich das verdient“, kämpfe aber gegen Windwühlen, komm mir vor wie Don Quixote, alles hat sich gegen mich verschworen.
Hätt ich mal, doch wär’s auch noch hoffnungslos, oder ich wäre Gott dankbar, „schon vorbei“.
Hab mir den Tod, nach all den Jahren, wo ich schon mal stand vor der Schwelle, noch nie so sehr gewünscht, Erlösung von den Leiden, Ruhe finden, kann keiner mehr mich quälen, verarschen!
Wurde mal gefragt, wer leidet mehr, der Intelligente oder der Dumme, bin wahrscheinlich zu dumm, um’s zu kapieren, dass Intelligenz ist eine Qual, auf die ich hätte können gern verzichten!
Hoffnungslos, schwarz, keine Zukunft, Scheiß Vergangenheit und wenn dann mal ein kleiner Lichtblick wäre da, so wird auch der noch so jäh genommen, bin hier „Tod im Grab“, halt hoffnungslos, noch dazu ungerecht, ich kann’s beweisen, doch wie vor nicht so ferner Zeit, aufgebaut nach genau diesem Prinzip, ach Tod, wann bekomme ich meine Erlösung!
Hoffnungslos, hoffnungslos, Hoffnungslos,
ich bin der Welt ihr Arsch!

Erstellt am: Okt. 2003
von: Magic Mike Tyson

Zaubermaus!

Du hast mich verhext, kann nicht mehr flieh’n, wie auch, bei so ner süßen Zaubermaus.
Woher wusstest du ihn, wer hat ihn dir verraten, den Zauberspruch, oder tja ist’s deine ehrliche Art!
Du Zaubermaus, Feenwesen, na und auch Hexchen, hast mich verzaubert, aber ganz lieb, auf eine süße weiche Weise! He, möchte dich nie mehr missen!
Na ja zum Flieh’n, da ist’s zu spät, hast mich schon zu fest ergriffen, mit deiner lieben verständnisvollen Art, bist Elfe, Hexchen, Feenwesen, ne komplette Zaubermaus, durch deine ganze liebe Weise!
Gedanken kreisen, „ich liebe dich“, was kann ich tun, wie soll ich’s beweisen, mit Worten, nein, mit Taten, nun ja aber welchen, sag, welche Verrücktheit kann ich für dich tun!
„Brauch dich“, wie die Luft zum Leben, sind ja alleine, nur deine Worte schon so mächtig, wie sollt’s erst, wenn ich dich in meine Arme schließen, lachen, leben dürfte, werden! Ja, wie wundervoll würde das wohl sein!
Kann nicht mehr flieh’n, ja bin selbst dran schuld! Aber will ich’s überhaupt? Glaub nicht! Tja, wer hat’s dir verraten, wie du mich so verhext! Nee, das brauchte dir keine sagen, weil du wirklich ehrlich so bist. Halt genau, was ich schon ein Leben lang suchte!
Die allergrößte allerbeste allersüßeste Zaubermaus auf dieser Welt!

Erstellt am: 03.11.2003
von: Magic Mike Tyson

für Monika

Ich schenk Dir ein Lächeln

so gut ich es kann,

ich wart nicht erst lange

fang gleich damit an.

Ein Lächeln, das dir deine Sorgen vertreibt,

das ankommt und Dir in Erinnerung bleibt.

Ein Lächeln der Hoffnung,

wenn mutlos Du bist,

das Dich, bist Du traurig, wie ein Sonnenschein küßt.

Nimm es hoffnungsfroh auf, gib es freudig zurück,

es kostet Dich nichts und schenkt Liebe und Glück.
Erstellt am: 14.06.2003
von: Dietmar